ABL - Cubs sichern sich Sweep gegen Highlanders

Nach dem ersten Sieg in der heurigen Saison in Schwaz setzten die Soroptimist Stockerau Cubs ihren Höhenflug am vergangenen Samstag in Gramastetten fort. Mit zwei Siegen (7:6 und 4:1) konnte man sich auch vom letzten Tabellenrang ein wenig absetzen.

Game 1 beginnt sehr vielversprechend für die Offense der Cubs, aber die Gastgeber machen alle Gelegenheiten mit cleveren Plays zunichte.
Im 3. Inning können die Cubs erstmals scoren, lassen aber abermals mit LoB 2nd und 3rd die Chance auf eine höhere Führung ungenutzt.
Die Defense funktioniert aber sehr gut und die Gäste verbuchen in den ersten 4. Innings unter anderem 3 caught stealings, ein Spitzenplay des SS Mo Hackl und schön exekutierte Double Plays.Im 5. sieht es nach 2 schnellen Outs wieder nach einer Nullnummer für die Cubs aus. Doch Richie Hauswirth erreicht die 1st Base und kann sowohl die 2nd als auch die 3rd Base per Stealing erobern.
Ein Error des Pitchers bringt schließlich die 2-0 Führung. Bis ins 7. Inning ereignet sich nicht viel, beide Mannschaften können mit solider Defense weitere Runs verhindern.
Im 7. kommt der Cubs Starting Pitcher Schneider bei Läufer auf 1st und 2nd erstmals in Bedrängnis. Ein Flyout und ein weiteres Double Play halten das Shutout für ihn aber aufrecht. Ab dem 8. Inning wird die Partie aber plötzlich spannender. Die Cubs können durch einige Hits (inkl. Double Scott Holstein) und einem Sac Fly von Sammy Hackl weitere 2 Runs scoren.
Die Gastgeber wollen sich aber so schnell nicht geschlagen geben und nutzen ein Einbruchsinning der Cubs mit vielen Errors um ihrerseits 3 Runs anzuschreiben. Das bringt aber im 9. postwendend den Cubs Kampfgeist zutage und so bringen neuerliche Hits von Bernie Weinzinger, Mo Hackl und ein Sac Hit von Alex Buchelt weitere 3 Runs für die Lenaustädter zum 7-3.
Wer erwartet hat, dass der Relief Pitcher Mark Brunnthaler nun den Sack zumachen wird, wurde eines Besseren belehrt. Mark erwischt leider keinen guten Start, findet nicht zu seinem Spiel und so muss Coach Buchelt ihn bei 0 Outs und Bases Loaded umgehend wieder vom Mound nehmen. Mo Hackl übernimmt die Verantwortung.
Was nun folgt ist an Spannung nicht zu überbieten. Ein Sacfly bringt zwar sofort das erste Out, aber auch das 7-4. Ein Walk und ein Wild Pitch lassen die Gastgeber einen weiteren Rund herankommen; 7-5.
Ein weiterer Walk lädt wieder die Bases und so steht der Winning Run bereits auf der 1st Base. Mo Hackl behält die Nerven und schickt den nächsten Batter per Strike Out zurück auf die Bank.
Die Hoffnung der Gäste auf das Ende des Spiels steigt mit diesem 2. Out, Mo hat aber andere Pläne und will die Sache noch spannend machen  ;o).
Er trifft den nächsten Batter, erlaubt den HL’s damit einen weiteren Run zum 7-6 und bringt den Tying Run auf die 3rd und den Winning Run auf die 2nd Base.
Zum Glück für die Cubs perlt das alles von Mo ab und ein Popfly zurück zu ihm selbst bringt den ersten Sieg des Tages -> 7-6.

Das zweite Spiel bringt das erwartete Pitcherduell und beide Kontrahenten werden auch den Erwartungen mehr als gerecht.
Die beiden ersten Innings werden von beiden dominiert und sind rasch vorbei. Im 3. Inning können die Cubs durch Small Ball und einem perfektem Squeeze Bunt von Richie Hauswirth den ersten Run scoren.
Die Gastgeber lassen sich aber nicht lange bitten und bringen in ihrer Hälfte des 3. bei einem Out Läufer auf die 1st und 2nd Base. Ein tolles 5-4-3 Double Play der Cubs macht aber auch diese Möglichkeit zunichte.
In den weiteren 2 Innings bringt auch die eine oder andere Chance auf beiden Seiten wieder keinen zählbaren Erfolg. Im 6. Inning lässt Scott Holstein wieder seinen Baum Bat sprechen und baut per weitem Homerun ins Dead Centerfield die Cubs Führung auf 2-0 aus.
Mit drei schnellen Outs gegen die Highlanders lässt er keinen Zweifel an seinem Vorhaben, auch dieses Spiel für die Cubs zu entscheiden. Im 8. Inning können die Gäste durch sehr schöne Hits von Mo Hackl, Scott Holstein und Patrick Pradka 2 weitere Runs anschreiben und so geht man mit einem 4-0 Polster ins letzte Half Inning des Tages.
Das Vorhaben Scott Holsteins sein Shutout über die volle Distanz zu bringen gelingt leider nicht, aber er lässt nach dem Ehrenpunkt der Highlanders nichts mehr anbrennen und so geht das zweite Spiel mit 4-1 erneut an die Stockerauer. Trotz der hausgemachten Spannung im ersten Spiel gehen die beiden Siege für die Cubs an diesem Tag in Ordnung und die zweite Partie wurde souverän nach Hause gespielt.

Coach Buchelt zeigt sich zufrieden: „Wir hatten gegen eine sehr konzentriert spielende Mannschaft im ersten Spiel doch einige Mühe und konnten trotz zahlreicher Chancen die Gastgeber nicht brechen. Respekt.
Im zweiten Spiel waren wir durch eine tolle Leistung von Scott und unserer Defense, sowie durch cleveres Ausnutzen unserer Chancen im Angriff nie in Gefahr und so kann ich zwei Siege als Geburtstagsgeschenk mit nach Hause nehmen.“

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

RSS Feed Aktuelles und Neueste Spielberichte

Anmeldung

Melden Sie sich an, um alle Services nutzen zu können.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com