Split für Cubs und etwas für die Geschichtsbücher in Wr. Neustadt

Die Cubs haben am Samstag in Wr. Neustadt erneut Baseball-Geschichte geschrieben. Vor über 15 Jahren waren es die Stockerauer, die im ersten Nightgame bei Flutlicht gegen die Diving Ducks antraten. Nun waren die Cubs die erste Mannschaft, die auf dem rundum erneuerten Feld der Wr. Neustädter spielen durften. Zu Beginn gratulierten die Gäste aus Stockerau und überreichten eine Plakette mit den Worten "Congratulations to your new field - the Stock City Cubs", die laut den Ducks einen besonderen Ehrenplatz haben wird. Anschließend schenkten sich die beiden BLA-Teams nichts mehr. Am Ende schaute wieder einmal ein Split heraus.

 

In Game 1 begannen die Ducks fulminant. Mit Clemes Seiser beförderte gleich der erste Batter einen Ball von Starting Pitcher Mark Brunnthaler über den Outfieldzaun. Doch das sollte nicht der einzige Long Ball in diesem ersten Inning gewesen sein. Als weitere kalte Dusche wirkte der Grand Slam Homerun von AJ Verastegui. Die Cubs. Erstmals anschreiben konnten die Stockerauer im zweiten Spielabschnitt: Arian Quirantes erzielte den Run nach RBI von Marc Seidl. Doch dann waren es wieder die Enten, die ihr Punktekonto erhöhten, um zwei im dritten und um weitere zwei im siebenten Inning. Bei zwei Outs verdoppelte Adnan Mustafic im fünften Inning die Runs der Cubs. Ein weiterer Run von Dominik Talir war aber viel zu wenig, um in dieser Partie noch etwas zu bewegen. Am Ende durften die Ducks über ein verdientes 11:3 jubeln.

Zwar gingen auch in Game 2 die Ducks zunächst mit 1:0 in Führung. Doch Andrew Schenk bremste die Schläger der Enten. Im dritten Inning glichen die Blau-Weißen nach einem Hit von Arian Quirantes durch Jaron Dorchinez aus. In weiterer Folge neutralisierten sich die beiden Teams mit sehenswerten defensiven Plays. Im sechsten Inning schwächelten die beiden hervorragenden Pitcher Schenk und Verastegui und ihre Defense ein wenig, sodass beide Teams zwei Punkte erzielen konnten. Während Schenk sich aber rasch wieder aufrappelte und die Ducks-Batter kontrollierte, kam Reliever Adam Koontz bei den Ducks nach einem schnellen 7. Inning unter Druck. Im achten und neunten Spielabschnitt brachten die Cubs jeweils zwei Runs nach Hause und zogen nun mit 7:3 davon. Auch wenn die Gastgeber noch auf 7:4 verkürzen konnten, den Sieg ließen sich die Cubs nicht mehr nehmen.

Da die Metrostars als direkter Konkurrent im Kampf um Platz 1 in der Division Ost am Wochenende keine Punkte liegengelassen haben, ist ihre Position für die Playoffs nun ein wenig besser. Die Stockerauer werden kommenden Samstag daheim gegen die Traiskirchen Grasshoppers also alles unternehmen, um wieder einen vollen Sieg in Form eines Sweeps einzufahren. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Be there or be square!

Letzte Änderung am Mittwoch, 28 Juni 2017 23:10

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

RSS Feed Aktuelles und Neueste Spielberichte

Anmeldung

Melden Sie sich an, um alle Services nutzen zu können.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com